Skip to main content

Einblick in einen Männerbund

Diskret und geheimnisvoll: Einblick in die Welt der Karlsruher Freimaurer

Um die Freimaurer ranken sich viele Verschwörungsmythen. Fakt ist: Sie sind mitten unter uns - auch in Karlsruhe. Was genau sie in ihrem Tempel treiben, bleibt allerdings ein Geheimnis.

Michael Dietrich im Tempel der Karlsruher Freimaurer. Was genau hier geschieht, wissen nur Eingeweihte. Foto: Hauke Heuer

Die moderne Freimaurerei existiert seit drei Jahrhunderten. Eben solange ranken sich wilde Verschwörungstheorien und teils krude Gerüchte über die ehemaligen Geheimbünde, die bis heute ihre Mitgliederlisten und Rituale vor der Öffentlichkeit verborgen halten und auf Diskretion größten Wert legen.

Gerade in der Fächerstadt Karlsruhe haben die Männerbünde ihre Spuren hinterlassen. 1785 wurde hier eine der ersten Logen in Deutschlandüberhaupt gegründet. Karl Friedrich Nebenius, Schöpfer der ersten badischen Verfassung, und unzählige Stadträte, Professoren, Künstler, Adlige und Militärs waren Freimaurer.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang