Skip to main content

Erneute Debatte im Landtag

Nach Flucht zweier Häftlinge: Strukturelles Problem oder alles nur „Bohei“? 

Erst Aleksandr Perepelenko, nun auch Jusuf A. Nach der zweiten Flucht eines Gefangenen sieht die Opposition die Verantwortung bei Ministerin Gentges. 

Marion Gentges (CDU), Justizministerin von Baden-Württemberg, spricht bei einer Debatte im Plenum. Auf der Tagesordnung steht eine Debatte über die Vorbereitung des Landes auf die Ankunft von deutlich mehr ukrainischen Kriegsflüchtlingen und die Debatte über das Auslaufen der Corona-Maßnahmen. +++ dpa-Bildfunk +++
Der Kritik der Opposition musste sich Justizministerin Marion Gentges (CDU) nach der nun zweiten Flucht eines Häftlings innerhalb weniger Wochen erwehren. Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang