Skip to main content

10 000 Euro Sachschaden

Senior nickt am Steuer ein und verursacht Karambolage auf der A6

Auf Grund eines Sekundenschlafs hat ein Senior am Montag einen Unfall auf der A6 verursacht. Dabei verletzte sich eine Person leicht. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Die Polizei hat die A6 für zwei Stunden gesperrt. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein 69-jähriger Senior ohne Führerschein ist auf der Autobahn 6 nach ersten Polizeierkenntnissen am Steuer eingeschlafen. Dabei verursachte er einen Unfall mit mehreren Fahrzeugen.

Der Mann prallte demnach am Montagabend zwischen den Anschlussstellen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) mit seinem Auto rechts in die Leitplanken. Daraufhin schleuderte sein Auto nach links und blieb quer auf der Überholspur stehen.

Eine 53 Jahre alte Autofahrerin bemerkte den Unfall in der Dunkelheit zu spät. Daraufhin stieß sie erst mit dem Unfallwagen zusammen und kollidierte dann mit einem weiteren vorbeifahrenden Fahrzeug. Sie kam leicht verletzt in eine Klinik.

Die Polizei sperrte die A6 für zwei Stunden. Der Sachschaden wird auf mehr als 10.000 Euro geschätzt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang