Skip to main content

Meinung

von Andreas Jüttner

Antisemitismus-Debatte

Die Berlinale hat der Kulturszene einen Bärendienst erwiesen

Die Berlinale positioniert sich selbst als politisches Festival. Umso irritierender ist, wie wenig sie auf den Eklat bei der Preisgala vorbereitet war.

Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen), Staatsministerin für Kultur und Medien, spricht am Eröffnungsabend der Berlinale.
In der Debatte um anti-israelischen Statements bei der Berlinale-Preisgala gab es auch Kritik an Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne), in deren Ressort das bedeutende Filmfestival fällt. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang