Skip to main content

Verleihung in Offenburg

Mit Witz und Hintersinn: Oberrheinischer Kunstpreis geht an Maler Bosshart

Leidenschaft für kraftvoll-figürliche Erzählungen bescheinigt eine Jury dem Künstler Peter Bosshart. Der Maler erhält in Offenburg den Oberrheinischen Kunstpreis. Mit viel Humor und Hintersinn widmet er sich Szenen und Gegenständen aus dem Alltag.

Peter Bosshart vor seinem Bild „Flatterband“ (2020), das er auf Folie gemalt hat. Foto: Andrea Fabry

Das Video lügt. Darauf weist es gleich am Anfang hin. Denn eines der ersten Elemente, die man sieht, ist eine lange spitze Nase. Es ist die Nase von Pinocchio, die mit jeder Lüge dieses hölzernen Buben ein Stück länger wird. Ein Maler pinselt die Märchenfigur in Übergröße auf eine weiße Wand. In Windeseile ist das Bild fertig. Deshalb lügt das Video. Denn selbst ein versierter Maler wie Peter Bosshart schafft es nicht in ein paar Sekunden, dass eine zehn Meter lange liegende Figur Gestalt annimmt.

Klar, das Video das 2018 im Stapflehus der Stadt Weil entstand, wird auf der Website des Künstlers im Zeitraffer wiedergegeben. Und eigentlich lügt es auch nicht, sondern lässt einen wichtigen Aspekt in Bossharts Werk erkennen: feinen, locker ins Bild gesetzten Humor. Seine Welt ist gegenständlich und alltäglich. Ein Schneemann (der allerdings nicht weiß ist, sondern schwarz), zwei Brüste (die freilich keinen Busen bilden, sondern wie Kugeln auf einer Bühne liegen), ein Kruzifix (das jedoch von hinten gezeigt wird, mit ein bisschen Jesus, nicht mehr).

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang