Skip to main content

Pokal-Duell mit Union Berlin

KSC-Spielführer Gondorf liegt die Rolle als Underdog

Der Karlsruher SC geht an diesem Samstag als Außenseiter ins Pokal-Duell mit dem Erstligisten Union Berlin. Die Rolle kennt der neue KSC-Kapitän Jerôme Gondorf ziemlich gut.

Lautstarker Anführer: Jerôme Gondorf trägt am Samstag gegen Union Berlin erstmals in einem Pflichtspiel die Kapitänsbinde des Karlsruher SC. Foto: Helge Prang/GES

Jerôme Gondorf sagt, er kenne die Rolle des Underdogs nur zu gut. „Ich war auch immer ein Spieler, der unterschätzt wurde“, erklärt der 32-Jährige, „und ich habe es komischerweise bis in die Bundesliga geschafft.“ Und dann fügt Gondorf noch hinzu: „Man unterschätzt heute noch meine Leistung, die ich für die Mannschaft bringe.“

An diesem Samstag (18.30 Uhr) wird es auch auf Gondorfs Fähigkeiten ankommen, wenn sich der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC in seinem ersten Pflichtspiel der neuen Runde darum bemüht, gegen das eine Klasse höher angesiedelte Team von Union Berlin in die zweite Runde des DFB-Pokals einzuziehen.

Im Fokus steht beim KSC dann auch Marius Gersbeck. Wie der Club am Freitag bekanntgab, ist der 25-Jährige aus dem Torhüter-Duell mit Neuzugang Markus Kuster als Sieger hervorgegangen und wird gegen Union als neue Nummer eins zwischen den Pfosten stehen. Christian Eichner, Cheftrainer der Karlsruher, teilte den beiden Protagonisten sowie deren Teamkollegen die Entscheidung am Freitagnachmittag mit.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang