Skip to main content

Galeria-Pavillon weckt Fantasien

Ausgangslage für eine mögliche Pforzheimer Markthalle ist schwierig

Innenstadtbelebung ist ein großes Thema - auch in Pforzheim. Dass Galeria Karstadt Kaufhof womöglich seinen Pavillon an der Brüderstraße aufgeben könnte, weckt Fantasien über eine neue Markthalle. Die Ausgangslage dafür ist schwierig.

Neue Räume für Leben in der Stadt: Der Pavillon von Galeria Karstadt Kaufhof scheint wie geschaffen für hübsche Lebensmittelstände mit Bewirtung. Foto: Edith Kopf

Es gibt zwei Arten von Stehverkehr in der Brüderstraße von Pforzheim. Werktags über Mittag bestimmen Spaziergänger das Bild. Mit einem Brötchen in der Hand widmen sie sich der Dekoration im Nagelstudio oder vertiefen sich auch mal in die Auslagen von Galeria Karstadt Kaufhof. Kaufen wollen sie in der Regel weder Geschirr noch Zahnputzbecher oder Federbetten.

Die Fahrer dunkler Limousinen ein paar Stunden später sind ebenfalls kaum interessiert. Es wird herumgekurvt, angehalten, beobachtet, was so geht beim Frisör an der Ecke oder in einem der angrenzenden Lokale.

Die Situation in dem kleinen Quartiert inmitten der Stadt ist so bekannt wie sie von Anwohnern, Einzelhändlern und Kommunalpolitikern seit Jahren beklagt wird. Jetzt, so hofft beispielsweise Pforzheims CDU und ihr Parteifreund, Oberbürgermeister Peter Boch, könnte sich das ändern.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang