Skip to main content

1,9 Promille

Betrunkener Autofahrer fährt in Baustelle auf der A8 bei Pforzheim

Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntag einen Unfall auf der Autobahn bei Pforzheim verursacht. Daraufhin fuhr er unerlaubt weiter. Die Polizei stoppte ihn kurze Zeit später.

Die Polizei hat den betrunkenen Mann auf der Höhe des Parkplatzes Kämpfelbach gestoppt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Ein 37-jähriger Autofahrer ist am Sonntagmittag betrunken auf der A8 bei Pforzheim gefahren. Dabei beschädigte er Teile einer Baustelle, so die Polizei.

Der Mann fuhr gegen 13.30 Uhr auf der Autobahn von Stuttgart in Richtung Karlsruhe. Zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Ost fuhr er mit seinem Audi zu weit nach rechts. Dabei überfuhr er mehrere Warnbaken einer Baustelle. Daraufhin hielt er an, setzte seine Fahrt jedoch kurz darauf fort.

Atemalkoholtest ergab 1,5 Promille

Die Polizei stoppte den Mann auf der Höhe des Parkplatzes Kämpfelbach. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Dazu besaß der Mann keine gültige Fahrerlaubnis.

Bei der Kollision mit der Baustelle entstand ein Sachschaden von 3.500 Euro bei dem Audi des Mannes und ein Schaden von 800 Euro bei der Baustelle. Der Audi wurde abgeschleppt.

Den Mann erwarten mehrere Strafanzeigen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

nach oben Zurück zum Seitenanfang