Skip to main content

OB erwägt strengere Maßnahmen in der Stadt

Zwei Corona-Patienten aus Altenheim in Mühlacker werden in Klinik behandelt

Nach der großen Corona-Testreihe im Altenheim St. Franziskus in Mühlacker gibt es vier weitere positive Fälle. Wegen der insgesamt steigenden Fallzahlen in der Stadt droht der OB derweil mit schärferen Maßnahmen.

Klare Ansage: Das Heim in Mühlacker steht weiter unter Quarantäne. Die Bewohner werden in ihren Zimmern betreut. Foto: Ulrike Stahlfeld

Im Altenheim St. Franziskus in Mühlacker gibt es vier weitere Corona-Fälle. Das ist das Ergebnis einer Reihe von 120 Tests. Damit sind jetzt offiziell 14 Bewohner infiziert. Zwei davon werden im Krankenhaus behandelt. Wegen des hohen Alters der Betroffenen lasse sich derzeit keine Prognose über den Krankheitsverlauf treffen, teilte das Heim am Nachmittag mit.

Unter den Mitarbeitern gab es keine weiteren positiven Befunde, drei der ursprünglich positiv Getesteten sind genesen, die verbleibenden fünf befinden sich nach wie vor in häuslicher Quarantäne.

Alle Wohnbereiche im Seniorenzentrum St. Franziskus Mühlacker sind seit vergangener Woche Mittwoch unter Isolation. Damals war der erste positive Fall im Heim bekannt geworden, größere Testreihen begannen. Wie das Virus ins Haus kam, lässt sich nicht mehr klären. Die Bewohner werden seither auf Ihren Zimmern betreut.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang