Skip to main content

Weihnachtszeit

Märchenschloss in Neulingen-Bauschlott leuchtet mit 12.000 Lichtern

Viele Märchen beginnen mit „Es war einmal“. Doch in Bauschlott gibt es ein Wohnhaus, das wie in den Vorjahren wieder zu einem Märchenschloss umgewandelt wurde. Rund 12.000 LED-Lichter sorgen für einen Weihnachtszauber.

Es weihnachtet sehr: Wie ein Märchenschloss sieht bei Nacht das Anwesen von Michael ten Haaft und Julia Schäfer in Bauschlott aus. Foto: Peter Dietrich

Michael ten Haaft ist ein echter Technikbegeisterter, dem es wie seiner Lebenspartnerin Julia Schäfer großen Spaß macht, Menschen eine Freude zu bereiten. Als kleine Entschädigung wegen der Corona-Pandemie wurde das Angebot dieses Jahr etwas erweitert. Zu den Nikoläusen und Schneemännern, teils im Riesenformat, den Weihnachtsbäumen, Rentieren, einem Flieger und einem Karussell gesellen sich in dieser Saison etwa ein Eisbär mit einem Baby auf dem Arm, ein Schneemann mit Pinguin, und ein Lebkuchenmann, an dem jedoch nicht geknabbert werden kann. „Diese Weihnachtsdeko ist durch Stromkabel verbunden, was noch aufwendiger ist als die Lichterketten anzubringen“, erklärt Julia Schäfer. Bis zum 6. Januar, dem Ende der Nachweihnachtszeit, dürfen sich Besucher an dem Anblick erfreuen.

Michael ten Haaft und Julia Schäfer (hier bei ihrem aufblasbaren Karussell) macht es Riesenspaß, Menschen eine große Freude zu bereiten. Foto: Peter Dietrich

Etwa sechs Wochen dauerte zu zweit der zeitliche Aufwand mit etwa 150 Stunden. Am Freitagabend vor dem ersten Advent ging dann die Anlage erstmals in Betrieb. Eine Zeitschaltuhr sorgt dafür, dass bei Einbruch der Dunkelheit alles erleuchtet wird, was bis 22 Uhr dauert. Um sechs Uhr morgens geht es weiter, bis es Tag wird. Für den guten Ton sorgt eine Spieluhr, die dem Ganzen noch eine musikalische Note verleiht.

Wenn auch das Abbauen wesentlich schneller geht als der Aufbau, benötigen Michael ten Haaft und Julia Schäfer dafür noch einmal rund 30 Stunden. Doch da die Lichterketten seit 2019 mit Magneten versehen sind, kann man sie vom Haus von unten ohne Leiter leicht abnehmen. Dies kann jedoch nur bei trockenem Wetter geschehen, weil sie nicht feucht bis zum kommenden Advent eingelagert werden dürfen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang