Skip to main content

Heise fehlt beim Pokal-Auftakt

KSC will am Lotter Kreuz zur Not auch „unsexy“ bestehen

Der Gegner setzt auf die Kulisse und die eigene Pokal-Historie, der KSC auf die Attribute, mit denen er auch in Liga zwei auftritt. Und zur Not will er in Lotte mit einer ganz simplen Strategie eine Runde weiterkommen.

Startelf-Kandidaten: Nach dem Ausfall von Philip Heise wird am Montag in Lotte entweder Jannis Rabold (links) oder Marco Thiede als Linksverteidiger auflaufen. Jérome Gondorf und Robin Bormuth (von rechts) sind in der Anfangsformation gesetzt. Foto: Markus Gilliar/GES

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang