Skip to main content

Nach dem 1:1 in Ingolstadt

Für KSC-Abwehrspieler Kobald war es in diesem Jahr schon das zweite Eigentor

Krumme Tore kriegt der Karlsruher SC in dieser Saison einfach zu viele. Beim 1:1 gegen den FC Ingolstadt unterlief Christoph Kobald bereits das dritte Karlsruher Eigentor in dieser Saison. Für den Innenverteidiger war das besonders bitter.

Frust nach dem 0:1-Rückstand: Eigentorschütze Christoph Kobald. Foto: Helge Prang(/GES

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang