Skip to main content

Anführer ist gegen Braunschweig gesperrt

Zweite Spitze oder Eins-zu-Eins-Lösung: Wer ersetzt beim KSC Kapitän Gondorf?

Lukas Fröde, Alexander Groiß oder doch eine zweite Spitze? KSC-Trainer Christian Eichner hat mehrere Möglichkeiten, um das Fehlen seines Kapitäns Jérôme Gondorf zu kompensieren.

Kandidaten für die Startelf: Lukas Fröde (rechts) könnte gegen Braunschweig den gesperrten Jérôme Gondorf ersetzen. Babacar Guèye stünde im Falle einer Systemumstellung als zweiter Angreifer parat. Foto: Helge Prang/GES

Dreimal in Folge hat der KSC zuletzt in der gleichen Startformation um Zweitliga-Punkte gekämpft. Wenn der Tabellenfünfte am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) Eintracht Braunschweig empfängt, wird es zumindest auf einer Position eine Änderung geben.

Kapitän Jérôme Gondorf sitzt eine Gelb-Sperre ab, nachdem er beim 0:0 gegen den FC St. Pauli seine bereits zehnte Verwarnung der Saison kassiert hatte.

„Der Kapitän fehlt uns als Gesamtpaket“, sagt Trainer Christian Eichner, fügt aber gleich hinzu: „Wir müssen in der Lage sein, das zu kompensieren.“ Da ist zum einen die simple Frage, wen Eichner anstelle von Gondorf in die Anfangself beordert, was auch mit der taktischen Ausrichtung für das Duell mit dem Tabellen-15. zu tun hat.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang