Skip to main content

Rathaus und Bismarckturm als erste Sehenswürdigkeiten

Ettlingen gibt es bei Wikipedia in rund 40 Sprachen

Im Januar 2001 wurde die Online-Plattform Wikipedia ins Leben gerufen. Bis Ettlingen seinen digitalen Fußabdruck dort hinterlassen hat, dauerte es allerdings mehr als zwei Jahre.

Auf dem Laufenden: Das Ettlinger Stadtmarketing hat im Wikipedia-Eintrag der Stadt die Einwohnerdaten - unter anderem von Schöllbronn - angepasst. Foto: Arne Oest

„Die große Kreisstadt ist mit 38.839 Einwohner die zweitgrößte Stadt im Landkreis Karlsruhe.“ Dieser Satz markiert den Ursprung Ettlingens in der mittlerweile weltbekannten Online-Enzyklopädie Wikipedia. Erfasst wurde dieser erste Eintrag zu Ettlingen am 4. Juli 2003 um exakt 21.59 Uhr.

Der Nutzer, der den Eintrag angelegt hatte, nennt sich im Internet „EEP“. Wer sich dahinter verbirgt, ist nicht bekannt. Klar ist nur, dass er unter anderem auch die Einträge über Thalkirchdorf sowie die Elfenbeinskultpur Löwenmensch angelegt hat.

Außerdem hat er den Ettlinger Eintrag nach der Erstellung noch zweimal bearbeitet, ein letztes Mal im August 2003. Damals fügte er ein Bild vom Rathaus ein. Im Mai 2004 war „EEP“ zumindest unter diesem Namen zuletzt auf Wikipedia aktiv.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang