Skip to main content

Thema im Ortschaftsrat Völkersbach

Gibt der Schwarzwaldverein Karlsruhe den Mahlbergturm an die Gemeinde ab?

Er steht auf dem höchsten Punkt des Landkreises Karlsruhe: Der Mahlbergturm bei Völkersbach. Warum der Schwarzwaldverein Karlsruhe als Eigentürmer sich vorstellen kann, diesen mitsamt der Markgrafenhütte abzugeben.

Mahlbergturm bei Gaggenau-Freiolsheim und Moosbronn, gehört zur Gemarkung Malsch-Völkersbach Foto: Daniel Kotulla

Einen kaum zu überbietenden Weitblick hat man vom zwischen den Gaggenauer Ortsteilen Moosbronn und Freiolsheim gelegenen Mahlberg. 28,5 Meter ragt dort der Mahlbergturm in die Höhe, der einst als „Karlsruher Turm“ vom Schwarzwaldverein Karlsruhe gebaut wurde und der bald einen neuen Eigentümer bekommen könnte. Beim Schwarzwaldverein kann man sich vorstellen, den Turm und dazu die dortige Markgrafenhütte zu verschenken. Gespräche mit der Gemeinde Malsch wurden angestoßen, denn der Mahlberg selbst gehört als Exklave seit jeher zum Malscher Höhenort Völkersbach.

Mit 611,5 Metern über dem Meer ist der Mahlberg höchster Punkt im Landkreis Karlsruhe. Dass der Schwarzwaldverein den Turm an die Gemeinde Malsch verschenken will, teilte Völkersbachs Ortsvorsteher Norbert Koch bei der jüngsten Ortschaftsratssitzung mit. Der Turm wurde unter Beteiligung des Regierungspräsidiums und des Landratsamtes erst im Jahr 2014 saniert, werde noch frisch gestrichen und sei - wie die dazu gehörende Hütte - in einem guten Zustand. Das bestätigt die Vorsitzende der Schwarzwaldverein-Sektion, Elfriede Maria Dahlke, auf BNN-Anfrage.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang