Skip to main content

Historie

Wie Malsch 1936 zwangsweise Rastatt zugeordnet wurde

Vor 85 Jahren, also ab Oktober 1936, wurde Malsch für zweieinhalb Jahre dem Landkreis Rastatt zugeschlagen. An die Umstände zur Zeit des Nationalsozialismus erinnern die Heimatfreunde Malsch, Josef Bechler hat die Hintergründe jetzt aufgearbeitet.

Malsch zur Zeit der NS-Diktatur: Hier ein Blick auf die damalige Schreinerei (rechts) in der Richard-Wagner-Straße in den 1930er Jahren. Foto: Heimatfreunde Malsch

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang