Skip to main content

Eingriff im Landschaftsschutzgebiet

An der Trockenmauer eines Karlsruher Imkers scheiden sich die Geister

Imker Marc La Fontaine hat Ärger mit dem Liegenschaftsamt Karlsruhe. Die Trockenmauer und Beete in seinem Garten sind laut Amt nicht rechtens, weil sie einen Eingriff im Landschaftsschutzgebiet darstellen. Der Imker sieht das anders.

Marc La Fontaine steht in seinem Garten neben seiner Trockenmauer
Aus Feldsteinen hat Imker Marc La Fontaine nicht nur Beete angelegt, sondern auch eine Trockenmauer. Im Landschaftsschutzgebiet ist dies jedoch nicht erlaubt, auch wenn sie Lebensraum für viele Tiere bietet. Foto: Jörg Donecker

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang