Skip to main content

Entscheidung im Herbst

Auch in Karlsruhe wird es einen Gebührensprung fürs Anwohnerparken geben

In Parkzonen müssen Anwohner in Freiburg künftig zum Zwölffachen des bisherigen Preises bezahlen. In Karlsruhe steht die Entscheidung noch aus. Die Vorstellungen gehen weit auseinander.

Die neueste Zone: Südlich der Kriegsstraße am Kühlen Krug dürfen nur noch Bewohner mit entsprechendem Ausweis viele der 615 Parkplätze in dem Areal nutzen. Foto: Jörg Donecker

Die Ausweise für die 21 Karlsruher Bewohnerparkzonen werden 2022 teurer, daran gibt es kaum Zweifel. Noch ist allerdings offen, wie groß der Sprung ausfällt.

Während beispielsweise in Freiburg schon im April die Weichen für eine Erhöhung auf das bis zu Zwölffache gestellt wurden, steht in Karlsruhe die Debatte noch bevor.

Im Herbst will die Verwaltung dem Gemeinderat einen Vorschlag präsentieren. Die Erwartungshaltung in den Fraktionen lässt eine hitzige Diskussion erwarten.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang