Skip to main content

Eigener Lieferdienst

Deli Burgers aus Karlsruhe kommt im Lockdown ohne Lieferando aus

Von früh bis spät radeln die Boten von Lieferando durch die Stadt. In Zeiten des Lockdowns sind viele Wirte auf die Dienste des Lieferservices angewiesen. Lukas Möller geht einen anderen Weg: Der Chef von Deli Burgers in Karlsruhe schickt selbst Mitarbeiter auf die Straße.

Das Essen geht auf Tour: Jeden Abend liefert Deli Burgers zwischen 19.30 und 21.30 Uhr mit eigenen Boten aus. Hier übergibt Jan Tettenborn die Bestellung an Fahrer Andreas Nguyen. Foto: Jörg Donecker

Jeden Abend um 19.30 Uhr rollt bei Deli Burgers das Geschäft an. Im wahrsten Sinne des Wortes: Vor dem Gastronomiebetrieb in der Akademiestraße stoppen Radler, die an hungrige Kunden in der City Rucksäcke voller Burger und Fritten ausliefern.

Die Fahrer tragen nicht wie viele ihrer Kollegen Jacken in Orange. Deli Burgers hat sich gegen eine Zusammenarbeit mit dem an der Leuchtfarbe erkennbaren Branchenriesen Lieferando entschieden und sendet eigene Boten los.

Ein Sonderweg, den Inhaber Lukas Möller nach reichlichem Abwägen geht. „Ich hatte einen Heidenrespekt davor, die Logistik zu stemmen.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang