Skip to main content

Haupttribüne ist bis Ende Februar Geschichte

Haupttribüne im Wildpark muss weg – KSC-Fans dürfen aber nicht mit dem Schraubenzieher anrücken

Im Karlsruher Wildpark wächst das neue Stadion in die Höhe. Auch wenn die Fans voller Vorfreude sind – für alle, die auf der Haupttribüne ihren Stammplatz haben, gibt es auch eine traurige Nachricht.

Klare Ansage: Die blauen und weißen Sitzschalen bilden auf der neuen Tribüne entlang des Adenauerrings den Schriftzug Karlsruher SC. Aktuell werden Lautsprecher in der Dachkonstruktion montiert. Foto: Peter Sandbiller

Auf der neuen Tribüne im Osten des Karlsruher Wildparkstadions sind die Sitze schon montiert. Die meisten sind blau. Die wenigen weißen Schalen dazwischen bilden groß den Schriftzug „Karlsruher SC“.

Platz nehmen kann dort derzeit niemand, was nicht nur dem Lockdown und dem damit verbundenen neuerlichen Fan-Verbot in den Arenen geschuldet ist: In Teilen ist die neuen Tribüne entlang des Adenauerrings noch eine Baustelle. Da werden Wege gepflastert und Lautsprecher montiert.

Die Toiletten sind bereits eingebaut. Bei den Kiosken sind zwar die Rollläden unten. „Zum Teil sind da aber schon Fritteusen drin“, verrät der Pressesprecher des städtischen Eigenbetriebs „Fußballstadion im Wildpark“ (Eibs), Florian Kaute.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang