Skip to main content

Quatsch trotz Corona

Helge Schneider im Karlsruher Tollhaus: „Männerinnen“ haben dazugelernt

Glucksen und zum Pfefferminztee-Jazz das Hirn baumeln lassen: Mehr will doch die alberne Seele nach diesen bierernsten Monaten gar nicht. Da nimmt man Helge Schneiders Seitenhiebe aufs Gendern in Karlsruhe doch mit „Händinnen“-Kuss.

Plausch beim Pfefferminztee: Helge Schneider und sein Bühnen-Diener Bodo im Karlsruher Tollhaus haben den Schalk im Nacken. Foto: Bernadette Fink

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang