Skip to main content

Wenn Drohnen Drohnen jagen

Karlsruher Unternehmen macht Flughäfen per Drohnenabwehr sicherer

Drohnen sind nützliche Helfer, aber auch eine zunehmende Gefahr für die Flugsicherheit. Ein Karlsruher Unternehmen hilft dabei, ein intelligentes Drohnenabwehrsystem aufzubauen, das in Zukunft die Flughäfen schützen soll.

Zunehmende Bedrohung für den Luftverkehr: In Deutschland werden immer mehr gefährliche Annäherungen von Drohnen an startende oder landende Flugzeuge registriert. In den kommenden Jahren sollen leistungsfähige Drohnen-Abwehrsysteme mit Künstlicher Intelligenz entstehen. Foto: Julian Stratenschulte picture alliance/dpa

Der Eindringling kommt wie aus dem Nichts. Und er ist sehr schnell. Binnen Sekunden hat die Drohne die rund 150 Meter Entfernung zwischen Flughafenzaun und Landebahn 15/33 überwunden. Der Monitor des diensthabenden Bundespolizeibeamten am Airport Hamburg-Fuhlsbüttel zeigt einen Alarm an.

Für jedes startende oder landende Passagierflugzeug wäre jetzt ein Zusammenstoß mit dem fliegenden Apparat von der Größe einer Brotbackmaschine eine tödliche Gefahr.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang