Skip to main content

Virtuelle Zaubershow

Karlsruher Zauberkünstler Madou Mann feiert Erfolge mitten in der Corona-Krise

Erfolg mitten in der Kultur-Krise: Madou Mann, Deutschlands jüngster Profi-Zauberkünstler aus Karlsruhe, hat im Corona-Jahr eine virtuelle Zaubershow entwickelt, die jetzt für digitale Firmen-Weihnachtsfeiern höchst gefragt ist.

Erfolg mitten in der Krise: Zauberkünstler Madou Mann hat gemeinsam mit einem Partner eine digitale Zaubershow entwickelt. Seit Ende November kann er sich vor Anfragen für virtuelle Firmen-Weihnachtsfeiern kaum retten. Foto: Jörg Donecker

Madou Mann ist Künstler, aber auch Geschäftsmann. Das scheint in der Corona-Krise mit einem faktischen Berufsverbot für einen Großteil der Kultur- und Eventbranche genau die richtige Kombination zu sein: Der 22-Jährige hat aus der Not eine Tugend gemacht, die sich nun im zweiten Lockdown auszuzahlen scheint. Deutschlands jüngster Profi-Zauberkünstler hat ähnlich wie Schauspieler, Musiker oder Comedians aktuell keine Möglichkeit, live vor Publikum aufzutreten. Für viele bedeutet das: keine Möglichkeit, mit der Kunst seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Nicht für Madou Mann.

„Ich bin zu sehr Unternehmer, um einfach den Kopf in den Sand zu stecken“, sagt er selbstbewusst, „aber ich liebe auch die Kunst.“ In der Corona-Krise einen anderen Job für den Lebensunterhalt zu suchen, sei für ihn deshalb nie in Frage gekommen. „Ich liebe Live-Events und den Kontakt mit der Menge“, sagt der großgewachsene junge Mann. Künstlerische Berufe gingen grundsätzlich mit einer gewissen Unsicherheit einher, genügend Aufträge zu bekommen. „Aber niemand hätte ja damit rechnen können, dass wir nicht auftreten dürfen.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang