Skip to main content

Denk mal zurück

Die Bahnhofsuhr hat immer recht: Wie die Eisenbahn das Leben in Baden neu getaktet hat

Komm’ ich heut’ nicht, komm’ ich morgen? Im Zeitalter der Eisenbahn wird Pünktlichkeit zu heiligen Kuh. Aber erst mal gilt es, im Großherzogtum Baden kräftig an den Uhren zu drehen. Denn die ticken von Ort zu Ort anders.

Das Wurfscheibenbild „Die Zugverspätung“  zeigt eine Szene vom Karlsruher Bahnhof um 1900
Am Wurfscheibenbild „Die Zugverspätung“ konnten erboste Eisenbahn-Fahrgäste um 1900 auf der Karlsruher Mess’ ihren Ärger rauslassen. Foto: Badisches Landesmuseum/Thomas Goldschmidt

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang