Skip to main content

Beliebte Fotomotive

Karlsruhe leuchtet: Lichtinstallationen sind Highlight der Einkaufsnacht

Das ganz große Stadtfest musste wegen Corona am Wochenende ausfallen. Doch dafür gab es am Samstag mehrere kleinere Veranstaltungen wie etwa die Marktplatzeröffnung und dezentrale Aktionen durch die Innenstadt verteilt. Dazu gehörten auch die Lichtinstallationen, die für eine „Leuchtende Einkaufsnacht“ sorgen sollten.

Lichtinstallationen, wie hier in der Südlichen Waldstraße, waren ein beliebtes Fotomotiv. Foto: KME / Jürgen Rösner

Sie heißen „Swans“, „Orbitals“ und „Love Bench“. Die Rede ist von den Lichtinstallationen, die in Karlsruhe für eine „Leuchtende Einkaufsnacht“ sorgten und gewissermaßen ein „Highlight“ darstellten.

Auf dem etwas abgelegenen Kronenplatz lassen sich blau ausgeleuchtete Elemente entdecken, wobei die abstrakt gehaltene Form an Schwäne erinnert, so dass die Installation den Titel „Schwäne“ (Swans) trägt.

Beliebte Fotomotive für Passanten

Eine Frau fotografiert eifrig und ein junges Paar, das zufällig um den Weg kommt, findet die Installationen „fantastisch“. Die zwölf Elemente sind akkubetrieben, wie von der zuständigen Firma „Charly´s Checkpoint“ aus dem nahen Dettenheim zu erfahren ist.

Im Herzen der Stadt, genauer in der Herrenstraße, steht ein großes Herz, dass mit Lichtgirlanden umschlungen ist, die von Zeit zu Zeit ihre Farbe wechseln. Ein beliebtes Fotomotiv für Paare und Familien, da man auf einer im Herz installierten „Liebes-Bank“ (Love Bench) Platz nehmen kann.

Leuchtende Bälle: Die Lichtinstallation vor dem Naturkundemuseum wechselte die Farbe, wenn die Besucher in die Hände klatschten. Foto: Jörg Donecker

Aber nicht jedem ist dieses romantische Bildmotiv vergönnt: eine junge Frau, die mit dem Rad vorbeikommt, möchte gerne ein Foto. Ihr Begleiter allerdings eher nicht, so dass es schließlich ohne Foto weitergeht. In dieser Hinsicht erfolgreicher sind hingegen Alina und Claudiu Stanciu, die sich im Herz fotografieren lassen und begeistert sind.

Bunte Bälle vor dem Naturkundemuseum

Bunt geht es auch vor dem Naturkundemuseum auf dem Friedrichsplatz zu. Bei der Installation „Orbitals“ sind unzählige Bälle, die ihre Farbe wechseln, auf dem Rasen verteilt. Eine graue Säule sorgt dabei für Interaktion mit der Installation: durch Klatschen ändert sich die Farbe – ein Spaß für Groß und Klein.

nach oben Zurück zum Seitenanfang