Skip to main content

Polizei sucht Zeugen

„Corona“ in den Lack geritzt: Geparkte Fahrzeuge in Karlsruhe beschädigt

Acht Fahrzeuge wurden von Sonntag auf Montag in der Karlsruher Südweststadt beschädigt. Unbekannte haben „Corona“ in den Lack geritzt.

Die Polizei sucht nach Zeugen der Sachbeschädigungen in der Karlsruher Südweststadt. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Unbekannte Täter haben zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen die Lackierungen mehrerer Fahrzeuge in der Karlsruher Südweststadt durch Einritzen des Schriftzugs „Corona“ erheblich beschädigt.

Im Zeitraum zwischen 15 Uhr am Sonntag und 7 Uhr am Montag zerkratzten der oder die Täter die Motorhauben und Fahrzeugseiten von acht Autos, die im Bereich der Beiertheimer Allee sowie der Schwarzwald- und Vorholzstraße geparkt waren. Weil die betroffenen Fahrzeuge in vergleichbarer Weise mit dem Schriftzug „Corona“ beschädigt wurden, kommt bei allen Taten dieselben Täter in Betracht.

Der entstandene Sachschaden bei den bislang bekannten Fällen wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Es ist nicht auszuschließen, dass noch weitere Fahrzeuge betroffen sind. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter (0721) 666 3411 mit dem Polizeirevier Südweststadt in Verbindung zu setzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang