Skip to main content

Stadtsynode stellt sich auf weniger Geld und Mitglieder ein

Wird es bald nur noch fünf evangelische Pfarrgemeinden in Karlsruhe geben?

Die Evangelische Kirche in Karlsruhe steht vor einem umfassenden Veränderungsprozess. Voraussichtlich werden Gemeindehäuser verkauft.

Weichenstellung: Die Stadtsynode der Evangelischen Kirche in Karlsruhe hat erstmals online getagt. Man steht vor einem weitreichenden Veränderungsprozess. Foto: Jörg Donecker

Die Evangelische Kirche in Karlsruhe steht vor deutlichen Veränderungen. Bei ihrer jüngsten Sitzung hat die Stadtsynode einen großen Diskussionsprozess begonnen. Man müsse jetzt auf die gesellschaftlichen Wirklichkeiten reagieren, um die Kirche zukunftsfest zu machen, fasst Dekan Thomas Schalla die Lage zusammen.

Die Vorsitzende der Stadtsynode, Jutta Scheele-Schäfer, betonte nach der Sitzung, die coronabedingt online stattfand, die Ernsthaftigkeit, mit der die Synodalen sich des Themas angenommen hätten.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang