Skip to main content

Rund 30.000 Fälle pro Jahr

Heiße Tasse reicht aus: Zur Weihnachtszeit steigt auch in Karlsruhe die Zahl der Verbrennungen bei Kindern

Einen kurzen Moment passen die Eltern nicht auf, schon ist es passiert. Das Kind hat sich verbrannt. Eine Expertin gibt Tipps zur Vorbeugung.

Kind am Adventskranz
Zahlreiche Fälle von Verbrennungen bei Kindern kommen rund um Weihnachten vor. Am Städtischen Klinikum Karlsruhe rät man daher dazu, mögliche Gefahren rechtzeitig zu erkennen. Foto: Mascha Brichta /dpa (Symbolbild)

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang