Skip to main content

Hausstreit zwischen Familie und Gemeinde

Lebenshilfe ist über drohende Schließung des Cap-Marktes in Graben-Neudorf enttäuscht

Der Cap-Markt in Graben-Neudorf muss schließen. Ein Umzug vor Ort ist unwahrscheinlich. Im Hintergrund geht es um das Vorkaufsrecht der Gemeinde für ein Haus in der Sofienstraße. Darüber entscheidet der Gemeinderat am Montag.

29.03.2022 Streit in Graben-Neudorf: Eine Frau gibt an, ein Haus für ihre behinderte Tochter gekauft zu haben. Nun nimmt die Gemeinde trotz vorheriger Absprache ihr Vorkaufsrecht wahr und will sie aus dem Haus verdrängen. Familie Herberger (Tanja Hartmut Herberger) vor ihrem vermieteten Grundstück
Der Mietvertrag für den Cap-Markt in Graben-Neudorf läuft in zwei Jahren aus. Die Vermieter, Tanja und Hartmut Herberger, wollen ihn nach einem Streit mit der Gemeinde nicht verlängern. Die Lebenshilfe hofft auf eine einvernehmliche Lösung. Foto: Rake Hora /BNN

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang