Skip to main content

Am Mittwochabend

Brand in einem Einfamilienhaus in Stutensee-Blankenloch

Am Mittwochabend ist ein Einfamilienhaus in der Lachenstraße in Stutensee-Blankenloch in Brand geraten. Eine Person wurde leicht verletzt.

Am Mittwochabend geriet ein Haus in Stutensee-Blankenloch in Brand. Foto: Norman Hildenbrand

Der Brand im Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses wurde um 20.24 Uhr gemeldet. Wie die Polizei am Donnerstagmorgen in einer Pressemitteilung berichtet, nahmen Bewohner im ersten Obergeschoss Brandgeruch wahr und hörten Knallgeräusche. Als sie im Dachgeschoss nachschauten, sahen sie bereits offene Flammen. Versuche, das Feuer zu löschen schlugen fehl, weshalb sie das Gebäude verließen, so die Polizei.

Die Flammen griffen schnell auf die Holzverkleidung des Dachgeschosses und schließlich auf den Dachstuhl über. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf nebenstehende Gebäude übergriffen. Dennoch wurden der Dachstuhl sowie das erste Obergeschoss durch den Brand stark beschädigt.

Ein Bewohner wurde beim Löschversuch durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt und wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist wohl ein technischer Defekt im Dachgeschoss für den Brand verantwortlich. Die Höhe des Sachschadens könne noch nicht genau beziffert werden. Die Bewohner des Hauses mussten vorübergehend anderweitig untergebracht werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang