Skip to main content

Bei VOX

Liedolsheimer sucht bei „First Dates Hotel“ seine Traumfrau

Der 24-jährige Personalvermittler Tobias Dierfeld aus Liedolsheim hatte keine Lust mehr auf Dating-Apps und bewarb sich deshalb bei der Vox-Sendung „First Dates Hotel“. „Das Format ist interessant und mal etwas anderes“, sagt Dierfeld, der seit Anfang 2018 Single ist.

Tobias Dierfeld aus Liedolsheim sucht im Fernsehen seine Traumfrau. Bei Instagram hat er bereits über 22.000 Follower. Foto: Hora

Schließlich gehe es ja darum, das „perfekte Match“ zu finden. Nach einem Video-Casting fand er sich dann im Oktober 2019 in einem Hotel in der Nähe von Nizza und Marseille bei 20 bis 25 Grad.

Am Montag, 25. Mai, wird nun um 20.15 Uhr die Folge ausgestrahlt, in der er die 26-jährige Schneiderin Angelina aus Augsburg kennen lernt. Dierfeld bezeichnet das Date und den Dreh als sehr aufregend und spannend.

Schneiderin Angelina trifft auf Personalvermittler Tobias. Foto: TV NOW

"Es war wirklich interessant, ich wusste ja nicht, was mich erwartet“, so der Liedolsheimer. Auch der Moderator Roland Trettl habe sich viel Zeit für seine Gäste genommen und immer einen Tipp auf Lager gehabt.

Pläne für Date in der Heimat

Sollte es zu einer Verabredung in der Heimat kommen, möchte der Fan von Freizeitparks mit seiner Angebeteten ein Picknick machen oder eine Radtour unternehmen und ihr auch den Karlsruher Schlossgarten und Turmberg zeigen. „Ich mag bei Verabredungen die Kombination aus Action und Essen“, verrät er im Gespräch mit den Badischen Neuesten Nachrichten.

Seine Teilnahme bereut der 24-Jährige nicht. Es sei wie erwartet gewesen. Bei Frauen sind dem hochgewachsenen Mann (1,93 Meter) ein gepflegtes Äußeres, aber auch der Charakter wichtig. „Sie sollte spontan und verrückt sein, einfach eine offene Person“, beschreibt er seine Traumfrau. Dabei sei die Haarfarbe egal. Viel wichtiger sei der Blick, der viel verrate. Wenn sie ebenso fitness-, reise- und kochbegeistert wie er wäre, wäre das sicher kein Nachteil.

Mit 1,93 Metern ist der 24-jährige Tobias Dierfeld groß gewachsen. Foto: Hora

Sich selbst nennt Dierfeld „sehr verrückt, etwas verpeilt und abenteuerlustig“. Er sei immer für spontane Aktionen zu haben. Zu dem Fallschirmsprung mit einem Freund entschied er sich beispielsweise am selben Morgen. In der Tat könne er zu vielen Dingen nicht „Nein“ sagen.

Weitere Fernsehauftritte

Kamera- und Fernseherfahrung konnte der in Karlsruhe geborene Mann schon als Komparse im Tatort, bei der Reality-Show „Get the f*ck out of my House“ oder der ARD-Quizsendung „Gefragt – gejagt“ sammeln. Über die Teilnahme sprach er zunächst mit niemandem. Als es dann bekannt wurde, erhielt er viel Unterstützung von Familie und Freunden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang