Skip to main content

Toiletten sind ein Kriterium

So schneidet der Autobahnrastplatz Höfenschlag Ost beim Test des Autoclubs ACE ab

Die Tester des Auto Clubs Europa bewerten die Barrierefreiheit des Platzes Höfenschlag Ost an der A5 bei Weingarten positiv. Einen Kritikpunkt gibt es aber.

Maße für gut befunden: Die Tester vom ACE Sven Hübschen, Bülent Yildiz und Reinhold Heß (von links). Foto: Volker Knopf

Die Urlaubssaison startet und der Auto Club Europa (ACE) nimmt dies zum Anlass, die unbewirtschafteten Rastplätze an Deutschlands Autobahnen unter die Lupe zu nehmen. Bei der Aktion „Deutschland deine Rastplätze“ werden rund ein Drittel der insgesamt 1.500 Rastplätze genauer inspiziert und bewertet.

„Die Hauptkriterien lauten Sauberkeit, Verkehrssicherheit und Parkplätze, Ausstattung und der Zustand der Toilettenanlagen“, sagt Sven Hübschen, ACE-Regionalbetreuer Baden-Württemberg beim Vor-Ort-Termin am Parkplatz Höfenschlag Ost an der A5 auf Höhe Weingarten. Begleitet wird er von Reinhold Heß, dem ACE-Kreisvorsitzenden Karlsruhe, Rastatt und Baden-Baden, sowie seinem Kollegen Bülent Yildiz vom Kreisvorstand.

Bewaffnet mit Stift und Erhebungsbogen machen sie sich ein Bild vom Zustand der Anlage in Fahrtrichtung Frankfurt. Eines vorneweg: „Der Rastplatz ist in einem insgesamt guten Zustand. Ein solider Platz, der aber noch ausbaufähig ist“, lautet die Bilanz von Hübschen nach dem Rundgang. Ein wichtiges Kriterium ist naturgemäß der Zustand der WC-Anlage. Deshalb halten die Meisten hier an.

Test wird der Autobahnmeisterei vorher nicht angekündigt

Der ACE-Regionalbeauftragte zieht die Türen auf, testet Wasser- und Seifenspender. Und: Alles funktioniert. Zudem sind die Urinale in einem recht sauberen Zustand. Manch Autofahrer hat das auf Rastplätzen bundesweit sicher schon ganz anders erlebt. „Laut Autobahnmeisterei wird die Anlage ein- bis zweimal am Tag geputzt. Wir haben uns nicht angekündigt. Insofern gab es auch keine Vorwarnung“, betont der 30-Jährige. Punkt unter positiv abgehakt.

Auch die Barrierefreiheit für Autofahrer mit Behinderung wird positiv notiert. Ein abgesenkter Bordstein mit Parkplätzen direkt vor der Toilettenanlage in Holz-Optik wird als gut bewertet. Schnell hat Sven Hübschen ein Maßband zur Hand. Gemeinsam werden die Maße des Behindertenparkplatzes genommen. „3,50 Meter Breite, fünf Meter Länge. Das passt.“

Allerdings gibt es auch Dinge, die von dem Trio negativ bewertet werden. So gibt es an der Raststätte keine E-Lade-Stationen, keine Video-Überwachung, keinen Spielplatz und keinen Wickeltisch. Auch die Beleuchtung könnte besser sein. „Nur eine Lampe direkt an der Toilettenanlage dient wohl eher als Hinführung zu dieser“, meint der ACE-Regionalbeauftragte. Dass dies auch anders geht, hat der Karlsruher Kreisvorsitzende Reinhold Heß in Frankreich kennengelernt.

Ausreichende Zahl an Mülltonnen ist ebenfalls ein Kriterium

„Dort ist meiner Erfahrung nach die Beleuchtungssituation oft durchgehend gut. Meist sind auch an den Wegen Lampen. Telefonzellen gibt es dort auch oft“, sieht der Mann aus Pfinztal den Nachbarn in diesem Fall als Beispiel. Zumindest eine Notrufsäule gibt es an der A5 im nördlichen Karlsruher Landkreis. Auch die Versorgung mit Mülltonnen wird positiv bewertet. Mehr als zwei Dutzend Tonnen sind alle paar Meter auf beiden Seiten verteilt.

Noch schnell einen Blick hineingeworfen. „Nicht überfüllt, das ist gut“, notiert Hübschen in seinen Bewertungsblock. Auch die Fußgänger-Sicherheit auf der Anlage sei in Ordnung, wobei ein „kleiner Zebrastreifen“ nicht schaden könnte, meint der ACE-Chef für Baden-Württemberg. Zudem gebe es zwar Gehsteige für die Autofahrer, jedoch nicht für die Lkw-Fahrer. Eine Lärmschutzwand wird wohlwollend bemerkt, allerdings laufe die nicht ganz durch.

Ein Ehepaar aus Kaiserslautern auf der Durchreise ist mit der Anlage insgesamt zufrieden. Zu beanstanden gibt es aus ihrer Sicht wenig, außer, dass auf der Toilette nicht gerade Wohlgeruch herrsche. „Alles funktioniert, das passt schon“, meinen die Pfälzer unisono. Der ACE hat noch einiges vor sich, beim Plan, sich durch Deutschlands Rastplätze zu testen. Er läuft unter dem Slogan „Schön oder schaurig?“. Der relativ moderne und saubere Parkplatz Höfenschlag Ost in Höhe der Winzergemeinde Weingarten jedenfalls hat den Test bestanden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang