Skip to main content

Auch Feuerwehr vor Ort

Bahnstrecke nach Polizeieinsatz zwischen Karlsruher Hauptbahnhof und Durlach wieder frei

Nach Angaben der Bundespolizei ist die Bahnstrecke zwischen dem Karlsruher Hauptbahnhof und dem Bahnhof im Stadtteil Durlach nach dem Polizeieinsatz am Dienstag wieder frei. Das teilten die Beamten auf Twitter mit. Der Einsatz hatte mehrere Stunden gedauert.

Nach Angaben der Bundespolizei ist die Bahnstrecke zwischen dem Karlsruher Hauptbahnhof und dem Bahnhof im Stadtteil Durlach derzeit wegen eines Polizeieinsatzes gesperrt. Foto: N/A

Nach Angaben der Bundespolizei ist die Bahnstrecke zwischen dem Karlsruher Hauptbahnhof und dem Bahnhof im Stadtteil Durlach nach dem Polizeieinsatz am Dienstag wieder frei. Das teilten die Beamten auf Twitter mit.

Wie eine Sprecherin gegenüber bnn.de erklärte, hatte eine Frau zuvor Suizid begangen. Die Anzeige an den Gleisen in Durlach zeigte zwischenzeitlich einen Notarzteinsatz an. Es gab einen größeren Einsatz der Feuerwehr, und mehrere Zügen steckten in dem Bahnhof fest.

Der Grund der Streckensperrung war ein Personenunfall. Mittlerweile fahren wieder alle Züge *db

— Bundespolizei Baden-Württemberg (@bpol_bw) 8. Januar 2019

In Richtung Norden fuhren die Züge ab Durlach nach BNN-Informationen schon früher wieder ab. Zwischen dem Stadtteil-Bahnhof und dem Hauptbahnhof wurden die Passagiere vorübergehend per S-Bahn durch die Innenstadt gelotst.

Menschen mit suizidalen Gedanken können sich an den Arbeitskreis Leben Karlsruhe wenden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang