Skip to main content

Illegaler Drogenanbau entdeckt

Baumschneider findet versteckte Hanfpflanzen bei Neuburgweier

Ein 36-Jähriger hat diese Woche eine äußerst ungewöhnliche Entdeckung gemacht, worüber sich die Polizei wohl sehr gefreut haben muss. Als er Bäume zurückschneiden wollte, stand der Mann plötzlich vor einer kleinen Hanfplantage.

Die unbekannten Täter hatten ihre Hanfpflanzen in einem Feldgebiet versteckt. (Symbolbild) Foto: Gaetan Bally

Der Baumschneider war am Donnerstag gegen 12.15 Uhr in einem Feldgebiet bei Neuburgweier, einem Stadtteil von Rheinstetten, unterwegs. Dies teilte das Polizeipräsidium in Karlsruhe am Freitagmorgen mit. Dabei entdeckte er zehn Hanfpflanzen, die von unbekannten Personen angebaut worden waren.

Auf einer Fläche von rund zehn Quadratmetern waren die Pflanzen mit einem Maschendrahtzaun umzäunt. Außerdem wurden in der Nähe der kleinen Plantage Gartenutensilien gefunden, welche offenbar zur Pflege der Pflanzen dienten.

Alarmierte Polizeibeamte haben die Pflanzen beschlagnahmt. Jetzt sammeln sie Hinwiese, um die unbekannten Hanfbauer zu ermitteln.

nach oben Zurück zum Seitenanfang