Skip to main content

Vorbereitung auf Muttertag

Muttertag im Seniorenheim in Rheinstetten: „Seien Sie nicht ganz so streng“

Trotz hoher Corona-Impfquoten bei Senioren setzen die Seniorenheime in Ettlingen und Rheinstetten am Muttertag auf Sicherheit. Einige Besucher versuchen sich ohne Corona-Test Zutritt zu verschaffen.

Die Blumen sind da: Am Sonntag wird es zum Muttertag in Bruchhausen eine blühende Würdigung geben. Der Fokus in den Pflegeheimen liegt trotz hoher Impfquoten bei den Bewohnern auf Sicherheit. Links Pflegedienstleiterin Petra Damm mit Mitarbeiterin Daniela Heidt. Foto: Werner Bentz

Der Muttertag vor einem Jahr war eine Qual. Schmerzhafte Abschirmung durch Besucherstopp, Glückwünsche durch die Trennscheibe, Briefe statt Begegnungen. Gerade auch in den Seniorenheimen gab es vielfach mehr Trauer als Freude.

Auch an diesem Muttertag, 9. Mai, ist Corona nicht weg. Durch die Impfungen hat sich aber einiges getan, die Heime sind keine Hotspots mehr. Pflegeeinrichtungen spüren seit einiger Zeit zunehmenden Widerstand gegen Besuchseinschränkungen und Testpflichten – ein Spagat.

„Wir haben eine Immunität von etwa 90 Prozent erreicht und haben nur noch ganz wenige Restriktionen“, berichtet Hartmut Vöhringer für seine Einrichtung Zentrum Rösselsbrünnle in Rheinstetten. Auch wem am Morgen erst einfalle, dass Muttertag ist, der komme ins Seniorenzentrum rein.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang