Skip to main content

Schuppige Entdeckung

Junger Mann fängt am Epplesee Königspython ein und bringt ihn per Karton zur Polizei

Ein 21-jähriger Mann hat am Freitagabend am Epplesee einen Königspython entdeckt. Eigenhändig fing er das Tier ein - und brachte es dann im Pappkarton zur Polizei nach Karlsruhe.

Einen Königspython wie diesen brachte ein Mann in einem Pappkarton zur Polizei. Foto: Gerard Lacz/Imago Images

Die Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Marktplatz staunten nicht schlecht, als ein 21-Jähriger am Freitagabend ein Königspython als „Fundschlange“ auf dem Revier ablieferte.

Der junge Mann hatte die Schlange laut einem Polizeibericht am Freitag am Epplesee in Rheinstetten entdeckt und kurzerhand eingefangen. Entsprechend verpackt legte er das knapp einen Meter lange Tier dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz vor.

Nach mehreren Telefonaten brachten die Beamten die Schlange schließlich in die Tierklinik. Eine Tierärztin identifizierte die Schlange als Königspython, eine ungiftige Würgeschlange. Von der Tierklinik aus soll der Python an ein Tierheim weitergegeben werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang