Skip to main content

Zwei Gewinner in Deutschland

Sechser im Lotto im Landkreis Karlsruhe: Glückspilz gewinnt 1,2 Millionen Euro

Am Wochenende hat ein Lotto-Spieler aus dem Kreis Karlsruhe das große Los gezogen: Bei der Samstagsziehung hatte die noch unbekannte Person sechs richtige Zahlen. Auch ohne die passende Superzahl kann sich der Gewinner oder die Gewinnerin über 1,2 Millionen Euro freuen.

Lotto-Kugeln liegen auf einem Lottoschein. Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild

Die Gewinnerzahlen bei der Ziehung vom 20. Juni lauteten 1, 2, 7, 11, 14 und 40. Da ein weiterer Lotto-Spieler die selbe Zahlenkombination getippt hat, wird die Gewinnsumme geteilt: Jeder Gewinner darf sich über jeweils genau 1.248.793,30 Euro freuen, die steuerfrei ausbezahlt werden.

Knapp an zweistelligem Millionen-Gewinn vorbei

Einen noch größeren Gewinn verpasste der Badener oder die Badenerin knapp. Als Superzahl war die 5 auf der Spielquittung vermerkt, die 3 fiel aber am Samstagabend in Saarbrücken aus der Ziehungstrommel. Mit der passenden Superzahl wäre der Gewinn auf 11 Millionen Euro gestiegen. So blieb der Lotto-Jackpot bundesweit unbesetzt und steigt bis zur nächsten Ziehung am Mittwoch, 24. Juni, auf rund 13 Millionen Euro an.

Badischer Lotto-Gewinner spielte anonym

Wer hinter dem Gewinner oder der Gewinnerin steckt, ist Lotto Baden-Württemberg noch nicht bekannt. Die Person gab den Spielschein anonym in einer Annahmestelle im nördlichen Teil des Landkreises Karlsruhe ab. Zum Abruf der 1,2 Millionen Euro muss nun die gültige Spielquittung vorlegt werden. Das kann in jeder Annahmestelle in Baden-Württemberg oder direkt in der Lottozentrale am Stuttgarter Löwentor passieren.

20. Lotto-Sechser des Jahres

Der Samstagscoup war der 20. baden-württembergische Sechser des Jahres. Im Kreis Karlsruhe hatte es zuletzt im März einen Großgewinn gegeben. Seinerzeit freute sich eine Tipperin über 2 Millionen Euro aus der Zusatzlotterie Spiel 77.

nach oben Zurück zum Seitenanfang