Skip to main content

Schmerzhafte Gelenkentzündungen

Volkserkrankung Arthrose: Wenn es bei der Hüfte auf einmal „batsch“ macht

In Deutschland haben etwa 35 Millionen Menschen Anzeichen einer Arthrose. Längst ist sie zur Volkskrankheit geworden. Denn die Auslöser der Arthrose sind vielfältig.

Empfindlich: Knie sind besonders häufig von Gelenkverschleiß betroffen. Das ist die Ursache für die Volkserkrankung Arthrose. Foto: Jörg Donecker

Operieren gehört für den Sportorthopäden Stefan Sell vom Gelenkzentrum Schwarzwald zum täglichen Geschäft. Rund 600 künstliche Hüft- und Kniegelenke werden in der Spezialklinik jährlich eingesetzt. Dazu kommen noch mal so viele gelenkspezifische Operationen. Und das Gelenkzentrum im württembergischen Neuenbürg ist nur eine von zahlreichen Anlaufstellen für Arthrose-Patienten.

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr laut Erhebungen der Arthrosehilfe rund 230.000 künstliche Hüftgelenke, 180.000 künstliche Kniegelenke sowie 24.000 künstliche Schultergelenke eingesetzt. „Die Arthrose ist eine echte Volkserkrankung“, betont Orthopäde Sell.

Laut den offiziellen Statistiken haben in Deutschland rund 35 Millionen Menschen radiologische Zeichen einer Arthrose. Rund zehn Millionen davon sind erkrankt. Weil der Gelenkverschleiß mit steigendem Alter zunimmt, leidet jeder vierte Bundesbürger über 50 Jahre, fast die Hälfte der 60-Jährigen und etwa 80 Prozent aller über 75-Jährigen an Arthrose.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang