Skip to main content

Mann ohne Fahrschein greift Polizisten am Brettener Bahnhof an

Ein 26-Jährige Mann hat am Mittwochnachmittag zwei Polizisten am Bahnhof in Bretten angegriffen, als diese ihn kontrollieren wollten. Zuvor war der Mann ohne Fahrschein mit einer Straßenbahn gefahren.

Als die Beamten am Bahnhof eintrafen, griff sie der 26-Jährige unvermittelt an. Dabei warf er einen der beiden zu Boden und versuchte ihn zu Treten und Schlagen. Foto: Jens Büttner/dpa

Bei Bretten hat ein 26-Jähriger am Mittwochnachmittag während einer Kontrolle zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Laut Pressemitteilung war der Mann gegen 17 Uhr ohne Fahrschein in einer Straßenbahn unterwegs.

Da der Mann den Kontrolleuren seine Ausweispapiere nicht vorzeigte, verständigten diese die Polizei. Als zwei Beamte am Hauptbahnhof in Bretten hierfür eintrafen, griff der Mann einen Polizisten unvermittelt an und warf ihn zu Boden. Anschließend versuchte er laut Zeugenaussagen den Polizisten durch gezielte Faustschläge und Tritte zu verletzen.

Der zweite Polizist konnte seinem Kollegen zu Hilfe eilen, und den Angreifer zu Boden bringen. Erst mit Hilfe der Fahrkartenkontrolleure gelang es schließlich, den Aggressor zu fixieren und zu fesseln.

Beide Polizeibeamte wurden durch die Widerstandshandlungen leichter verletzt. Der Angreifer wurde zur ambulanten Versorgung einiger wohl kleinerer Verletzungen dem Rettungsdienst überstellt. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang