Skip to main content

Mehrere tausend Euro Schaden

LKW in Gaggenau reißt mit Aufbau Schranken am Bahnübergang ab

Ein LKW hat am Mittwochabend in Gaggenau an einem Bahnübergang zwei Halbschranken mit seinem Kofferaufbau angerissen. Vermutlich ignorierte der Fahrer zuvor das Haltesignal.

Am Fahrzeug des Mannes entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. An den beiden Schranken sowie der Ampel verursachte der 29-jährige ebenso mehrere tausend Euro an Kosten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein 29 Jahre alter LKW-Fahrer hat am Mittwochabend in Gaggenau auf der Hans-Thoma-Straße in Fahrtrichtung Sulzbacher Straße mit seinem Fahrzeug zwei Halbschranken abgerissen. Wie die Polizei mitteilt, bog der Fahrer gegen 23.15 Uhr am Bahnübergang nach rechts in Richtung Hauptstraße ab.

Dabei missachtete er vermutlich das Haltesymbol, weshalb sich die beiden Halbschranken zeitgleich senkten. Der Lastwagen riss beim Durchfahren mit seinem Kofferaufbau die beiden Halbschranken aus dem Schrankenantrieb und beschädigte zwei Blendschilder einer dortigen Lichtzeichenanlage.

Den entstandenen Sachschaden am Bahnübergang schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro. Am Fahrzeug des 29-Jährigen entstand ein Sachschaden von knapp 5.000 Euro. Den Fahrer erwartet eine Anzeige.

nach oben Zurück zum Seitenanfang