Skip to main content

Mit Corona-Test und trübem Wetter

Tierpark Bretten nach der Wiedereröffnung: Vorwitzige Tiere treffen auf frohe Besucher

Negativtest und Online-Termin: Das sind aktuell die Voraussetzungen für einen Besuch im Tierpark Bretten. Das nehmen die Besucher am Maifeiertag gerne auf sich, auch wenn das Wetter keine Frühlingsstimmung verbreitet.

Aaron und Clara sind im Tierpark Bretten umringt von Damwild und Schafen. Seit über einer Woche hat der Park wieder geöffnet, für einen Besuch braucht man unter anderem einen negativen Corona-Test. Foto: Tom Rebel

Aaron zuppelt an seinem Reißverschluss. Der Zwölfjährige sitzt auf einer Bank im Brettener Tierpark, umringt von Ziegen und Schafen. Ein Schaf ist besonders vorlaut. Tief versucht es seine Nase in die Jackentasche des Jungen zu stecken, dorthin, wo es zurecht die Tüte mit dem Tierfutter vermutet. Aaron ist schneller. Tasche zu, Futter vorerst unerreichbar.

Das Wetter an diesem 1. Mai ist eher bescheiden: trübe und kühl. Der Parkplatz vor dem Tierpark ist trotzdem voll und oben am Spielplatz vor dem Eingang tummeln sich am Nachmittag Kinder. „Wir wollten einfach mal eine Abwechslung“, sagt Familie Paul aus Remchingen.

Die drei Kinder freuen sich auf die Tiere. Ihre Eltern waren am Freitag beim Corona-Test. Da die Kinder unter sechs Jahre sind, müssen sie nicht getestet werden. „Ich weiß nicht, ob wir das sonst gemacht hätten“, sagt die Mutter.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang