Skip to main content

Rettungshubschrauber im Einsatz

Motorradfahrer bei Unfall auf A5 bei Bruchsal schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der A5 ist am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Während des Einsatzes eines Rettungshubschraubers musste die Autobahn bei Bruchsal gesperrt werden.

Bei einem Unfall auf der A5 ist am Dienstag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Wie die Polizei in einer Meldung berichtet, war ein 37 Jahre alter VW-Fahrer kurz vor 14.30 Uhr auf der A5 von Karlsruhe kommend in Richtung Frankfurt unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Bruchsal und der Tank- und Rastanlage habe der Autofahrer vom mittleren auf den linken Fahrstreifen gewechselt.

Beim Spurwechsel kollidierte der VW-Fahrer Polizeiangaben zufolge mit einem Motorradfahrer. Der 57-jährige Zweirad-Fahrer prallte mit seiner Maschine gegen die Betonschutzplanke und stürzte. Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer schwer verletzt.

Ein Rettungshubschrauber war im Anschluss im Einsatz, um den Verletzten in eine Klinik zu fliegen. Für die Landung des Hubschraubers musste der betroffene Streckenabschnitt der A5 für kurze Zeit voll gesperrt werden. Während der Bergungsmaßnahmen bildete sich ein Stau von vier Kilometern Länge.

Der VW und das Motorrad waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf mehrere tausend Euro geschätzt. Nur wenige Stunden zuvor hatte es zwischen Bruchsal und Kronau bereits einen Unfall mit zwei Lkw gegeben.

nach oben Zurück zum Seitenanfang