Skip to main content

Die Polizei ermittelt

Polizei nimmt zwei Beschuldigte nach Massenschlägerei in Bruchsal fest

Auf dem Bahnhofsplatz in Bruchsal hat es am Mittwoch eine Massenschlägerei gegeben. Die Polizei nahm zwei der Verdächtigen fest. Sie erwartet eine Anzeige wegen Landfriedenbruchs und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Am Burchsaler Bahnhofsvorplatz konnte die Polizei zwei Verdächtige festnehmen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Am Mittwochabend hat es gegen 21.20 Uhr eine Schlägerei am Bahnhofsplatz Bruchsal gegeben. Dabei beteiligten sich laut Zeugenaussagen 20 bis 30 Personen, teilte die Polizei mit.

Zwei der Beschuldigten konnte die Person bereits vor Ort festnehmen. Dabei handelt es sich um einen 22-jährigen und 24-jährigen Mann. Beide wiesen diverse Verletzungen auf und hüllten sich bezüglich der Vorhalte in Schweigen.

Die zwei Männer kamen zunächst mittels Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Darüber hinaus stellten die Beamten an der Örtlichkeit mehrere Waffen beziehungsweise verbotene Gegenstände, wie Schlagringe, Schlagstöcke, Quarzhandschuhe und ein Messer sicher.

Die beiden Beschuldigten erwartet nun eine Anzeige wegen schweren Landfriedenbruchs und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der 24-Jährige hatte mutmaßliches Amphetamin bei sich und wird zudem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Die Ermittlungen dauern an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang