Skip to main content

Schicksalsschlag

Bruchsalerin kämpft für ihre schwerkranke Tochter: Plötzlich kam Lilis Zusammenbruch

Ein Septembertag veränderte das Leben von Daniela Gärtner komplett. Nach einem Kreislaufstillstand blieb ihre Tochter Lili behindert. Das Schicksal hat die junge Mutter stark gemacht. Eine Geschichte über die Liebe und den Mut einer Löwenmutter.

Daniela Gärtner - Die 33-Jährige lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter Lili in Helmsheim. Gärtner studierte Soziale Arbeit in Mannheim, sie arbeitet beim Caritasverband. Viele Jahre hat sie ihre Tochter alleine gepflegt, inzwischen wird sie von einem Pflegedienst unterstützt. Lili lacht gerne: Regelmäßig muss ihre Mutter den Sprachcomputer ihrer Tochter mit neuen Witzen programmieren. Foto: Daniela Gärtner/ela.knipst

Mutterliebe - sie beschäftigt Wissenschaftler und inspiriert seit Jahrhunderten Künstler und Literaten. Daniela Gärtner bringt dieses Gefühl auf den Punkt: „Ich würde für meine Tochter alles tun.“ Dieser Satz ist nicht einfach so daher gesagt. Gärtner hat tatsächlich schon alles für ihr Kind getan, was in ihrer Macht steht. Sie tut es bis heute. Durch ihr Kind habe sie ihre Kämpfernatur entdeckt, sagt die 33-Jährige aus Helmsheim. Manche würden sie eine Löwenmutter nennen.

Mit drei Jahren erlitt Lili in Folge einer Infektion einen Kreislaufstillstand. Die Ärzte rieten der Mutter, sich zu verabschieden, aber das kam für Gärtner nicht in Frage. Sie sah, wie Lili um ihr Leben kämpfte, und nahm diesen Kampf gemeinsam mit ihr auf. Zehn Jahre ist das bald her. Am Anfang hoffte Gärtner noch, ihre Tochter könnte wieder gesund werden. Doch es gab keinen Weg mehr zurück. Lili ist heute zwölf und behindert. Sie sitzt im Rollstuhl. Bei ihrer Mutter reicht ein Blick, aber Lili kann auch über einen Sprachcomputer kommunizieren.

Kein abgeschottetes Leben für Lili

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang