Eine Kandidatenvorstellung wie beim ersten Wahlgang wird es in Bad Herrenalb im Vorfeld der Neuwahl nicht geben. Unser Bild entstand im Kurhaus. | Foto: Klaus Müller

Neuwahl am 10. November

Bürgermeisterwahl Bad Herrenalb: Stimmzettel noch länger als beim ersten Wahlgang

Anzeige

Der Stimmzettel der Bürgermeisterwahl für die Neuwahl am 10. November in Bad Herrenalb ist sehr lang. Einigen Satirikern geht es wohl um einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. An diesem Donnerstagabend tagte im Rathaus der Wahlausschuss. Fristende für Bewerbungen war davor um 18 Uhr.

Die Bewerberliste für die Neuwahl zum Bürgermeisteramt in Bad Herrenalb ist noch länger als beim ersten Wahlgang am vergangenen Sonntag, 20. Oktober, in der Kurstadt. Es sind jetzt, wie vom am Donnerstagabend tagenden Wahlausschuss zu erfahren war, 35 Namen auf dem Stimmzettel.

Bürgermeister Mai, Wahlausschussvorditzender, bei der Auslosung der Listenplätze 29 bis 35.
Bürgermeister Mai, Wahlausschussvorsitzender, bei der Auslosung der Listenplätze 29 bis 35. | Foto: jcw

„Anreicherung“ durch „Die Partei“

„Angereichert“ wurde der bisher 29 Namen umfassende Stimmzettel durch weitere Zugänge von der Polit-Satire-Partei „Die Partei“. Weiter ernsthaft im Rennen um die Nachfolge sind Klaus Hoffmann (Listenplatz eins), Sabine Zenker (Listenplatz zwei) und Marc-Yaron Popper (Listenplatz fünf).

Mehr zum Thema: Bürgermeisterwahl ohne Entscheidung: Bad Herrenalber müssen ihr Kreuz noch einmal setzen

Hoffmann, Zenker und Popper weiter dabei

Alle drei genannten Bewerber kündigten in Pressemitteilungen gegenüber den BNN für die verbleibenden 16 Tagen bis zur Neuwahl am Sonntag, 10. November, einen engagierten Wahlkampf an.

Mehr zum Thema: Bürgermeisterkandidaten in Bad Herrenalb: Wird das Geld zum wichtigsten Thema?

Egon Nagel zieht zurück

Nicht mehr dabei ist Egon Volker Nagel, hauptberuflich Feuerwehrmann in Karlsruhe. Er hatte trotz seines einstelligen Ergebnisses am Sonntag zunächst angekündigt weiter zu machen. Jetzt hat er doch seine Bewerbung zurückgezogen. Im ersten Wahlgang in Bad Herrenalb hatte Sabine Zenker knapp 40 Prozent der gültigen Stimmen erreicht, Klaus Hofmann kam auf 28 Prozent und Marc-Yaron Popper kam auf etwas über 25 Prozent. Wahlberechtigt sind in der8000-Einwohner-Stadt Bad Herrenalb etwas über 6 500 Bürger.

Mehr zum Thema: Live-Ticker zum ersten Wahlgang zum Nachlesen