Das Stadion in Mörsch ist am Dienstag Austragungsort des Freundschaftsspiels gegen den KSC. Anpfiff ist um 18 Uhr | Foto: pr

Spiel beim 1. SV Mörsch

KSC gastiert in der Sandgrube

Anzeige

Die Profimannschaft des KSC gastiert an diesem Dienstag, 3. September, beim 1. SV Mörsch im Stadion an der Sandgrube. Spielbeginn ist um 18 Uhr. Es gibt Karten an der Abendkasse.

Zum 100-jährigen-Vereinsjubiläums konnte sich der Südbadische Verbandsligist 1. SV Mörsch das Spiel gegen die Zweitligamannschaft des KSC sichern. „Nachdem die Gäste, nach Siegen beispielsweise gegen Hannover 96 im DFB-Pokal, gestartet sind, ist dieser Test sicher eine nette Abwechslung für Jung und Alt und bietet eine gute Gelegenheit, mit den Profis auf Tuchfühlung zu gehen“, sagt Philipp Iser von der Vorstandschaft des Jubiläumsvereins.

Beide Teams verloren am Wochenende kräftig

In der jüngsten Vergangenheit war das Glück den Mannen von Alois Schwartz ebenso wenig hold wie dem SV Mörsch. Nach Niederlagen gegen den Hamburger SV und den VfL Osnabrück sind die Badener in der Tabelle nach unten durchgereicht worden. Auch der SV Mörsch ist schlecht in die Saison der Verbandsliga Südbaden gestartet, viele Verletzte und Abwesende machen den Hausherren das Leben schwer.

Hoffnung auf über 1000 Zuschauer

„Wir benötigen noch ein paar Wochen, ehe wir wieder nahezu komplett auftreten können,“ sagt Mörschs Trainer Patrick Anstett zur Situation seines Kaders. „Es ist für uns natürlich super, dass es mit dem Spiel geklappt hat. Wir haben bereits im November 2018 die Zusage des KSC bekommen“, so Mörschs  Vorsitzender Torsten Feil. Man hofft, gutes Wetter vorausgesetzt, dass am Dienstagabend über 1 000 Zuschauer in die Sandgrube kommen. Ein besonderes Geschenk wäre es laut Iser, wenn man an die 2 000er-Grenze herankommen könnte.

Letztes Gastspiel des KSC liegt fünf Jahre zurück

Vor etwas mehr als fünf Jahren war der KSC letztmals in der Sandgrube. Damals sei der Auftritt ein kleines Volksfest gewesen. Für die Aktiven von Rheinstettens Verbandsligisten SV Mörsch stellt das Spiel eine nette Abwechslung zum aktuell tristen Ligaalltag dar. Klar, dass man sich sportlich von der besten Seite zeigen möchte.

„Einlaufkinder“ begleiten KSC-Profis auf Spielfeld

Wie fast immer bei Freundschaftsspielen dieser Art, begleiten „Einlaufkinder“ vom SV Mörsch die Profikicker auf den Rasen in der Sandgrube. Rund um das Spiel sorgen die Ehrenamtlichen des SV Mörsch für Speis und Trank, auch für Parkplätze rund um das Vereinsgelände ist genügend Platz. Das Spiel beim 1. SV Mörsch soll ein Treff für Fußballenthusiasten aus der ganzen Region werden, die sich in gemütlicher Atmosphäre am Rand des Spieles zu einem lockeren Gespräch treffen wollen. Und für einen geregelten Ablauf wollen eine ausreichende Anzahl an Ordnern beitragen.

Service

Der Eintritt für das Spiel beträgt 6 Euro (4 Euro ermäßigt), Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. An der Abendkasse sind genügend Karten vorhanden.