Der 22-jährige Marko Jurcevic singt gefühlvolle Balladen - und hat es in den Recall geschafft. | Foto: RTL MG D

Forbacher bei DSDS

Von der Straßenmusik auf die Bühne

Anzeige

Nach dem aufsehenerregenden Auftritt des Pforzheimers Fabrizio Giordano nimmt nun ein weiterer Badener an der 16. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ teil. Der 22-jährige Marko Jurcevic singt gefühlvolle Balladen – und hat es in den Recall geschafft.

Musik ist Marko Jurcevics Leidenschaft. Das stellt der 22-Jährige aus dem Forbacher Teilort Langenbrand in der aktuellen 16. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) unter Beweis. Am Dienstagabend lief sein Auftritt beim Privatsender RTL.

Ballade punktet bei der Jury

Der junge Forbacher sang sich mit „Chasing Cars“ von Snow Patrol eine Runde weiter und ist in ein paar Wochen beim Recall wieder zu sehen. Sogar der für seine direkte Art bekannte Poptitan und Juror Dieter Bohlen fand nur lobende Worte für den Forbacher: „Das war großartig.“ Jurcevic sei ein „super Typ, klasse, hammermäßig“.

Dich darf man eigentlich nur weiterlassen, es gibt gar keine andere Wahl.

Der Karlsruher Juror Pietro Lombardi will Jurcevic wiedersehen

Auch die anderen Juroren konnten nichts kritisieren. Sängerin Oana Nechiti bekam Gänsehaut von Markos Gesang: „Das ist natürlich ein tolles Zeichen.“ Der Karlsruher Pietro Lombardi fand es „superschön“, Mannheimer Xavier Naidoo wünschte sich; „Komm’ bitte wieder und mach noch einmal sowas.“

Recall am 2. März

Und das wird Marko tun: In den Recalls muss er sich erneut vor der vierköpfigen Jury beweisen, die Folge wird am 2. März bei RTL ausgestrahlt. Nachdem sich der Murgtäler samt Recall-Zettel von der Jury verabschiedet hatte, sagte Naidoo: „Er war der Beste heute.“

„Ich freue mich einfach für ihn, weil ich weiß, was es ihm bedeutet.

Markos Vater begleitete seinen Sohn zum Casting

Fan der ersten Stunde

Musik bestimmt das ganze Leben des 22-Jährigen. Nach seinem Abschluss an der Gernsbacher Realschule absolvierte Jurcevic eine Ausbildung zum Mechatroniker. Heute verdient sich der junge Mann, der noch bei seinen Eltern wohnt, das nötige Kleingeld mit Straßenmusik. Im Winter arbeitet Jurcevic zudem als Tätowierer, außerdem hat er acht Jahre lang Handball gespielt und trainiert heute Jugendmannschaften.

Ich fand’s scheiße… Dass der Dieter Dich so früh unterbrochen hat!

Der Mannheimer Juror Xavier Naidoo hätte gerne noch mehr von dem Forbacher gehört

Den Plan, bei einer Castingshow mitzumachen, fasste Jurcevic früh. Schon 2002, bei der ersten Staffel von DSDS, sei er ein riesiger Fan des damaligen Gewinners Alexander Klaws gewesen. Jurcevics Idol ist Ed Sheeran. Der Brite mit mehreren Nummer-1-Aben weltweit begann ebenfalls als Straßenmusiker und füllt bei seinen Konzerten heute ganze Arenen. Bis es soweit ist, muss Marko Jurcevic bei DSDS weiterhin überzeugen.

Mehr zu Marko Jurcevic aus Forbach und seinen Plänen lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der BNN-Murgtalausgabe sowie im ePaper.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ gibt es im Special bei RTL.de.