Foto: Tanja Mori Monteiro

„Das ist doch der BeNNi von der Zeitung“

Anzeige

Kinder, was für ein „Fest“! Sonne satt und drei Tage lang jede Menge Spaß. Das Erscheinen hier ist natürlich Ehrensache für den Chefreporter der BNN-Kinderseite, BeNNi, der am Freitag noch im Büro sitzen musste, dafür aber Samstag und Sonntag über mehrere Stunden im Kinderbereich unterwegs war.

 

 

Trampoline und Turmspringer

Und da war beim Fest 2017 wirklich jede Menge los. „Hier kann man sooo viel machen.“ Greta und ihre Freundinnen sind begeistert vom Riesenangebot. Trampolin hüpfen oder Zöpfe flechten, sich vom Sprungturm in einen Mattenberg stürzen oder Blumenkränze binden – wer sich im Kinderbereich langweilt, ist selbst schuld. Die Mobis treiben jedes Jahr einen Riesenaufwand und fahren alles auf, um dem Festnachwuchs das Beste vom Spielangebot zu bieten.

Begehrte Trophäen: BeNNi-Tattoos und Buttons. | Foto: Mori Monteiro

BeNNi-Tattoos und Buttons

Der Chefreporter mit seiner blauen Kappe ist ein echter Hingucker und überall, wo BeNNi auftaucht, wird er sofort erkannt. „Schau mal – da ist doch der BeNNi von der Zeitung“, rufen die Kinder und fallen dem flauschigen Greif um den Bauch. Der nimmt sich natürlich genug Zeit für Umarmungen und Selfies und verteilt im Anschluss noch kleine Andenken. Die coolen Chefreporter-Tattoos und auch die Buttons sind sehr begehrt.

 

Klassentreffen der Maskottchen

Aber das Fest ist für BeNNi auch DIE Gelegenheit, seine Maskottchen-Freunde zu treffen. Kai, der Hai, Willy Wildpark und der Saubär – sie alle waren zum freundlichen Tatzenschütteln auf der Wiese unterwegs.