Jacqueline Fritz
Auf einem Bein auf Skitour: Die Leistungssportlerin Jacqueline Fritz klettert beim Alpenverein Karlsruhe und ist die einzige Frau in der deutschen Paraclimbing-Nationalmannschaft. Jetzt war sie mit TV-Moderator Michael Düchs im Hochgebirge. | Foto: Birgit Standke

Paraclimbing-Star im TV

Gipfelglück auf einem Bein für Karlsruher Sportlerin

Anzeige

Gipfelglück für Karlsruher Kletter-Ass: Die Paraclimbing-Leistungssportlerin Jacqueline Fritz ist mit einem TV-Team auf Skitour gestartet. Das Abenteuer ist im BR-Fernsehen am Sonntag, 8. März, um 18.45 Uhr in der Erstausstrahlung der neuen Magazinfolge von „Bergauf – bergab“ zu sehen.

Bei den Filmaufnahmen mit Fernsehmoderator Michael Düchs vom TV-Magazin „Bergauf – bergab“ zeigt die 34-jährige Jacqueline Fritz erneut ihre außergewöhnliche mentale und körperliche Stärke.

Skitour im Ötztal trotz amputiertem Unterschenkel

Für eine Skitour im Ötztal unterbrach Jacqueline Fritz ihr Training beim Alpenverein Karlsruhe. Dort ist die Pfälzerin, deren rechter Unterschenkel amputiert ist, sonst regelmäßig beim Sportklettern zu beobachten.

Als einzige Frau im deutschen Paraclimbing-Nationalteam erkämpft sich Fritz immer wieder neue Siege. Mit Krücken und ohne Prothese hat sie schon die Alpen überquert.

Steile Abfahrt im Pulverschnee auf einem Ski

Diesmal lässt sie das Kamerateam hoch oben in den Stubaier Alpen staunen mit ihrer einbeinigen Spitzkehrentechnik. Auf einem Ski bewältigt sie zunächst den Aufstieg in überfrorenem Schnee. Beflügelt vom Blick auf ein grandioses Gipfelpanorama entscheidet sich die Gruppe spontan für die Abfahrt durch eine steile Rinne mit unberührtem Pulverschnee.

Hund Loui ist immer dabei

Für Fritz, von ihrem Hund Loui überallhin begleitet und im Wintersport noch Neuling, ist das eine beglückende Erfahrung.

Wie die Leistungssportlerin diese Herausforderung bewältigt, ist im BR-Fernsehen am Sonntag, 8. März, um 18.45 Uhr in der Erstausstrahlung der neuen Magazinfolge von „Bergauf – bergab“ zu sehen. Der BR wiederholt die Sendung am Montag, 9. März, um 2.45 Uhr und 6 Uhr sowie am Freitag, 13. März, um 13.30 Uhr. Am Mittwoch, 11. März, läuft der Beitrag um 12.45 Uhr in 3sat.