Die Hörbie Schmidt Band aus Norddeutschland will mit ihrer Musik begeistern. | Foto: pr

Wochenend-Tipps

Leckeres Essen, Nervenkitzel und Rock in Karlsruhe, Pforzheim und Rastatt

Anzeige

Das verlängerte Wochenende steht vor der Tür und in Karlsruhe, Pforzheim und am Oberrhein gibt es nach der kurzen Arbeitswoche einiges zu erleben. Von kulinarischen Leckerbissen aus Karlsruhe oder schaurigen Erlebnissen in Pforzheim bis hin zu künstlerischen Highlights am Oberrhein. Das sind die Tipps für das kommende Wochenende: 

Genussmeile vor dem Europabad

Food-Liebhaber kommen am Wochenende in Karlsruhe mal wieder ganz auf ihre Kosten.
Das Urban Street Food Festival macht Halt auf dem Vorplatz des Europabades und lädt zum Schlemmen und Genießen ein. Die Besucher erwarten kulinarische Leckerbissen aus aller Welt, verrückte Food-Kreationen und das Ganze wird von einem bunten Rahmenprogramm für Groß und Klein begleitet. Auf die kleinen Besucher wartet eine Hüpfburg zum Rumtoben und eine Make-Up-Artistin zum Schminken. Musikalische Acts, wie der Singer-Songwriter und Loop Artist John Melo sorgen für die richtige Stimmung. Zu seiner Musik kann man sonntags das leckere Essen genießen.

Das Festival findet am Freitag, 1. November von 12 bis 22 Uhr, am Samstag, 2. November von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag, 3. November von 12 bis 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

 

Nichts für schwache Nerven!

Horrorfans aufgepasst: Wer den Nervenkitzel nicht scheut, ist beim Zirkus des Horrors genau richtig. Passend zur Halloweenzeit gastiert der Zirkus unter dem Motto „ASYLUM – das Irrenhaus“ auf dem Pforzheimer Messplatz.
Im Mittelpunkt der Show steht der italienische Psycho-Forscher Professor Salvatore dei Morti, dessen Forschungsmethoden bisher nur Ablehnung erleben. Durch den Zirkus des Horrors erhofft er sich Ruhm und Anerkennung zu erlangen. Jeder soll sehen, wie er Blinde wiedersehen lässt und Tote auferstehen lässt.

Die Besucher erwartet eine Mischung aus artistischem Können, körperlicher Spitzenleistung und einer irrwitzigen Comedy. Die Show findet am Freitag, 1. November um 19.30 Uhr, am Samstag, 2. November jeweils um 15.30 Uhr und 19.30 Uhr statt, sowie am Sonntag, 3. November um 18 Uhr statt.
Tickets gibt es online.

Allerhand an Schätzen

Wohndekoration im Eco-Design oder Taschen aus alten Werbebannern: Das gibt es auf dem AllerHand Markt der Illenau Werkstätten am Samstag, 2. November und Sonntag, 3. November in Achern.
An die 28 Aussteller aus der Region und darüber hinaus laden zum Bummeln und Einkaufen ein. Neben Dekoration sind auch Kleidungsstücke und Schmuckstücke auf dem Markt zu finden.
Live-Auftritte von Musikern aus der Region sorgen für das musikalische Rahmenprogramm. Unter anderem begeistern Uta und Uwe Christiansen Sonntags ab 14 Uhr die Besucher mit ihren Folksongs. Auch die kleinen Besucher kommen nicht zu kurz, denn auf sie wartet ein kreatives Mitmachangebot. Der AllerHand Markt ist ein Erlebnis für die ganze Familie.
Verköstigt werden die Besucher im Werkstatt Café mit Kaffee und Kuchen.

Geöffnet ist der Markt Samstags und Sonntags jeweils von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet zwei Euro und kommt den Illenau Werkstätten zu Gute.

Kinosaal wird zur Konzertbühne

Eine Mischung aus Rock, Blues, Funk, Jazz und gefühlvollen Balladen: Das ist die Hörbie Schmidt Band.
Hörbie Schmidt ist nicht nur Sänger und Gitarrist, sondern auch Texter und Komponist. Der Blues liegt ihm in der Stimme und in den Fingern. Lust, Liebe und Leidenschaft vereinen sich in den Liedern und die Bandmusiker zählen zu den Angesagtesten in der Hamburger Musikszene.

Die Band ist dieses Mal nicht alleine sondern wird verstärkt durch die Sängerin Lili Czuya. Auch Lili Czuya ist in der Musikszene nicht unbekannt und hat schon mit Größen wie Roger Cicero oder Johannes Oerding zusammengearbeitet. Los geht’s am Samstag, 2. November um 20 Uhr im Kino Schauburg in Karlsruhe.

Tickets gibt es online.

Die Hörbie Schmidt Band aus Norddeutschland will mit ihrer Musik begeistern. | Foto: pr

 

Rockfans aufgepasst – In Rastatt wird es diesen Samstag laut

Unter dem Motto „Aus der Region – Für die Region“ findet in diesem Jahr das erste MurgRock Festival am Samstag, 02.11 in der Reithalle Rastatt statt. Das Line Up klingt vielversprechend und neben regionalen Größen wie der Seán Treacy Band treten unter anderem auch die fünf Jungs von Destiny Unknown auf und wollen mit ihrem rockigen Indie-Sound die Festivalbesucher zum tanzen und abrocken bringen.
Regionale Clubs und Vereine sorgen während des Festivals für die Verpflegung.

Los geht’s in der Reithalle um 12 Uhr. Einen Spielplan und weitere Infos zu den Künstlern gibt es online.
Tickets sind online im Vorverkauf erhältlich. Für alle Kurzentschlossenen können die übrigen Tickets aus dem Vorverkauf am Festivaltag vor Ort gekauft werden.

View this post on Instagram

*SPIELPLAN* Es ist soweit! Noch weniger als eine Woche bis zum 1. MurgRock Festival und soglangsam geht bestimmt auch bei euch die Planung für den Festivaltag los! Um euch diese etwas einfacher zu gestalten, werden wir in den nächsten Tagen Stück für Stück noch einmal alle Bands kurz vorstellen und euch die Spielzeiten verraten. _________________________________ BAND 5 – @destinyunknownband Destiny Unknown starten um 16.30 Uhr. ++++++++++++++++++++++++++ Rockiger Indie-Sound, einprägsame Melodien und eine ordentliche Portion Enthusiasmus bringen die fünf Jungs von Destiny Unknown auf die Bühne. Dass sie sich sichtlich wohl auf dieser fühlen haben sie bereits auf etlichen Konzerten gezeigt. Seit 2016 spielen Timo, Fabio, Martin, Dennis und Julian in aktueller Besetzung zusammen und sind seitdem auf verschiedensten Bühnen im Raum Karlsruhe und Baden-Baden unterwegs. Dabei wird sich nicht nur auf das Musikalische beschränkt, der Spaß auf und vor allem vor der Bühne ist garantiert, wodurch sie sich 2018 bis ins Bundesfinale des SPH-Bandcontest spielen konnten. Im Sommer 2019 wird bereits ihr zweites Studioalbum „Carambolage“ erscheinen, mit dem sie unter anderen auf dem Karlsruher „Das Fest“ auftreten werden. Dass sich 5 Mittzwanziger aus Karlsruhe, Kassel und Trier überhaupt in einer Band gefunden haben: Schicksal! Wohin die Reise der 5 weiter geht? Schicksal Unbekannt! „Eingängige, kreative Hooks, gut eingesetzte Bass-Riffs und tighte Drums“ (SPH-Bandcontest) ++++++++++++++++++++++++++ Destiny Unknown spielen bis um 17.30Uhr.

A post shared by MurgRock Festival (@murgrockfestival) on